Für perfektes Arbeiten

Innovative Lösungen

Geräte

Unsere Produkte:
  • FOD™ - N-: Zutrittskontrolle für Privathaushalte und Unternehmen bis 500 Mitarbeiter

  • FOD™ - IP: das netzwerkbasierte System für Firmen, Unternehmensgruppen und Konzerne bis 5.000 Mitarbeiter

  • Identity Management: "JerbA"- , zum Schutz ihrer Daten -

  • Zeiterfassung per Fingerabdruck und oder Kartensystem

  • Sonderlösungen für den Hard- und Softwarebereich


HINWEIS:

Einige Menschen haben Vorbehalte gegen biometrische Methoden. In unseren Systemen werden die Daten verschlüsselt gespeichert und von den Fingerabdrücken werden lediglich Erkennungsmerkmale (Minutien) registriert und verarbeitet, so dass ein Missbrauch, z.B. die Reproduktion des Fingerabdrucks unmöglich ist.

FOD™ - N-: Zutrittskontrolle für Privathaushalte und Unternehmen bis 500 Mitarbeiter

Unser FOD™ -N- 500 ist ein komplexes aber einfach zu bedienendes biometrisches Zutrittskontrollsystem: Über den Fingerabdruckleser und die integrierte Webserver-Software können Sie einfach bis zu 500 Personen (mit jeweils 2 Fingerabdrücken) erfassen. Dank beiliegender unkomplizierter Beschreibung ist das System einfach im Innen- oder Außenbereich zu installieren, Voraussetzungen sind nur ein elektrisches Türschloss und eine 230 V Steckdose.

Das FOD™ -N- System verfährt nach der Identifikationsmethode, d.h. die Erkennung erfolgt nur über den Fingerabdruck, ein weiteres Medium ist nicht notwendig.

Des Weiteren kann der FOD™ -N- auch das Verifikationsverfahren, d.h. der auf dem Leser aufgelegte Fingerabdruck wird mit dem auf einer Smart-Card gespeicherten Fingerabdruck verglichen. Hierzu wird am FODTM-N- ein RFID-Kartenleser angeschlossen. Mit diesem Verfahren ist die Anzahl der Benutzer unbegrenzt.



FOD™ - IP: das netzwerkbasierte System für Firmen, Unternehmensgruppen und Konzerne bis 5.000 Mitarbeiter
Spezifikationen:

Merkmale

  • Erfassbare Benutzer FOD™ - IP-500: bis zu 500 Personen (2 Abdrücke / Person)
  • FOD™ - IP-3000: bis zu 3.000 Personen (2 Abdrücke / Person)
  • FOD™ - IP-5000: bis zu 5.000 Personen (2 Abdrücke / Person)
  • > 5.000 Personen auf Anfrage (Sonderlösung)
  • Zusätzliche Software Konzentrator (zur Fingerabdruckverteilung im Netzwerk)
  • TimeBook Zeiterfassung
  • TimeBook Zutrittskontrolle

Erkennungsmodus

  • Identifikation
  • Verifikation

Anschlüsse

  • Türöffner Lesemodul für kontaktlose Karten 2x Wiegand™ Ausgang
  • Dual USB Dual
  • RS 232
  • I2C
  • TCP/IP 

Technische Daten

  • Betriebstemperatur -20 °C bis +50 °C

Schutzklasse

  • Kontroller IP 40 / Biometrie Modul IP54

Stromversorgung

  • Steckernetzteil 12V/1,2A Relaislast 1 Ampere bei 120VAC 1 Ampere bei 24VDC

Abmessungen Kontroller 

  • H: 110mm x B: 90mm x T:35mm

Abmessungen Lesemodul

  • H: 72mm x B: 55mm x T:25mm

Mit unserem netzwerkbasierten System FOD™ - IP können - je nach Anforderung - Unternehmen mit bis zu 500, 3.000 oder 5.000 Mitarbeiter folgende Aufgabenstellungen in Verbindung mit unserer Software umsetzen:

  • Zutrittskontrolle im Identifikationsverfahren
  • Zutrittskontrolle im Verifikationsverfahren in Verbindung mit Kartenlesern und / oder PIN-Eingabe
  • Zeiterfassung
  • Identitätsmanagement

Über den integrierten Webserver werden alle notwendigen Parameter eingestellt. Es können bis zu vier biometrische Fingerabdruckleser an ein FOD™-IP - Board angeschlossen werden. Die Leser gibt es in verschiedenen Varianten: als Standard aus schwarzem Kunststoff, als Siedle-Blende oder als Edelstahl-Ausführung. Über das Türöffner-Relais kann eine Vielzahl von Endgeräten angesteuert werden. Die Wiegand™ Schnittstelle ermöglicht die Anbindung des Terminals an bestehende Kontrolleinheiten, wie z.B. Vereinzelungsanlagen verschiedener Hersteller. 

In manchen Fällen reicht ein Fingerabdruckleser nicht aus - ungefähr 2% der Bevölkerung besitzt keine ausgeprägten Fingerabdrücke und diese Personen sind durch biometrische Leser nicht erfassbar. An unseren Kontroller können selbstverständlich auch andere Medien, wie RFID, PIN- und Barcode usw. angeschlossen und entweder alleine oder in Kombination (z.B. zur Kontrolle im 4-Augenprinzip) benutzt werden.